Welche Gebäudeversicherung für die Lagerhalle – Vergleich der Kosten

Eine Lagerhalle kann immer auch im Rahmen einer Wohngebäudeversicherung eingeschlossen werden. Dabei sollten Sie vor dem Abschluss wissen, ob es sich um eine private oder gewerbliche Gebäudeversicherung handelt. Wer eine Lagerhalle privat nutzt, der kann mit seinem Anbieter über die Möglichkeiten sprechen. Der Tarifvergleich gibt zudem Aufschluss über das Sparpotenzial der Versicherungen. Sollte die Halle beruflich genutzt werden, gilt es eine Gewerbeversicherung abzuschließen.

Beim Abschluss einer Wohngebäudeversicherung sollten Sie in jedem Fall auf eine Unterversicherung verzichten. Bei Fragen zu diesem wichtigen Thema, nutzen Sie bitte unser Formular und erhalten einen Versicherungsvergleich. Dabei stehen auch die aktuellen Testsieger im Vergleich. 

Was beim Vergleich der Gebäudeversicherung beachtet werden sollte

Wenn es zur Absicherung von Lagerhallen kommt, dann sollten die monetären bzw. finanziellen Werte unbedingt berechnet werden, um eine passende Versicherungssumme zu finden. Auf Grund der Größe ist eine Halle anfällig gegen Schäden von Außen. Beim Tarifvergleich entscheiden folgende Merkmale:

  • Selbstbehalt
  • Anbieterwahl
  • versicherte Leistungen
  • Weitere Einschlüsse wie Elementarschäden

Die gewerbliche Versicherung bietet eine Absicherung auch gegen Feuer, Sturm und andere Gefahren, die durch das Wetter hervorgerufen werden können. Mehr zur Interrisk Wohngebäudeversicherung auch unter https://www.wohngebaeudeversicherungen-vergleich.de/wohngebaeudeversicherung-der-interrisk-im-vergleich/.

Jetzt Vergleich anfordern >

Weitere interessante Anbieter der Wohngebäudversicherung:

Wohngebäudeversicherung
Gothaer
Wohngebäudeversicherung
Nürnberger
Wohngebäudeversicherung
ARAG
Wohngebäudeversicherung
Generali

Elementarschäden sollten versichert werden

Gerade bei einer Logistikimmobilie wie der Lagerhalle sollten auch elementare Schäden im Zusammenhang mit der Wohngebäudeversicherung abgesichert werden. Elementarschäden sind Schäden wie Erdbeben, Lawinen und Erdrutsch. Eine Lagerhalle ist eine je nach entsprechender Lagertechnik verwendete Halle, die in erster Linie über große Höhen und begrenzte Tore ausgezeichnet ist. Das Gebäude sollte gegen sämtliche Allwettergefahren versichert werden. Erhalten Sie auch hier vorab weitere Informationen rund um die gewerblichen Versicherungen für das Gebäude und nutzen die Lagerhallenversicherung.

Lagerhalle ist Form der Logistikimmobilien

Lagerhallen zählen zur Kategorie der Logistikimmobilien, die der Distribution von Waren, der Kommissionierung als auch der Lagerhaltung dienen. Dieser Immobilientypus kann eine Fläche von bis zu 200.000 m² aufweisen. Es werden folgende drei Typen unterschieden:

  1. Distributionshallen
  2. Umschlaghallen
  3. Speziallager

Je nach Quadratmeterzahl sollte eine passende Versicherungssumme gefunden werden. Eine Unterversicherung sollte in jedem Fall gemieden werden. Zum Direktvergleich gelangen Sie auch hier.

Welche Lagerversicherungen sich noch anbieten

  • Hausratversicherung
  • Inventarversicherung
  • Transportversicherung
  • Berufshaftpflichtversicherung
  • Umweltschadenhaftpflichtversicherung

Jetzt Vergleich anfordern >